-

Aktion Rauchfreie helfen: Nichtraucher-Berichte

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

  Mike (35) "Ich lasse das Nikotinmonster betteln!"                                             mehr Berichte

Ich habe erst mit 27 mit dem Rauchen angefangen. Ein Joint war schuld. Das Kiffen hatte ich schnell beendet, aber vom Nikotin kam ich nicht mehr weg.
Es waren locker 30-70 Zigaretten am Tag & in der Nacht. Eigentlich gab es keine Tätigkeit, die ich ohne Rauchen ausführen konnte. Selbst auf der Toilette & beim Sex mussten genug Zigaretten vorhanden sein...
Neben einer schweren chronischen Krankheit, 3 schweren Operationen & "normalen Depressionen" wollte ich mich wohl einfach nur noch umbringen. Mir war alles egal.
Zufälligerweise hörte ich einen Allen Carr Vortrag, den ein Freund auf n-tv aufgenommen hatte. Und plötzlich gingen mir die Augen auf. Ich erinnerte mich an das Allen Carr Buch, das ich mal so gut fand, aber nur halb gelesen hatte... Kurz: Ich hörte mir den Vortrag 2 Tage lang nonstop an & legte zum Schlafen eine Nichtraucher Meditations CD auf (die die ganze Nacht lief). Am dritten Tag hörte ich mir den Vortrag wieder mehrmals an - und ich spürte, dass mein Verlangen zu Rauchen einfach weg war!
Jeder Raucher weiß, dass Rauchen scheiße ist - und dass es KEINEN einzigen Grund gibt zu rauchen. Keinen einzigen (außer, dass man drogenabhängig ist - es aber nicht bleiben muss)!

Ich habe heute meinen 14. Tag ohne Nikotin und fühle mich frei und verdammt glücklich! Ich habe mehr Geld zum ausgeben, stinke nicht mehr wie ein Penner, rieche das erste Mal wieder gut (Blumen...! Pommes...!Parfum...!) und meine Wohnung wird auch komplett neu renoviert!
Und ich habe/ hatte absolut KEINEN Entzug. Ich weiß jetzt, dass ich alles schaffen kann. Und ich bin so verdammt stolz auf mich - von meinen Freunden & Verwandten hätte niemand einen Cent drauf gewettet, dass ich es länger als einen Tag schaffe - und ich fühle mich inzwischen wieder fast so, als ob ich nie geraucht hätte!
Mein Bedürfnis zu Rauchen ist zu 99% verschwunden! Klar meldet sich das Nikotinmonster manchmal und bettelt und diskutiert um "nur eine einzige Zigarette". Und ich bin auch manchmal verunsichert... Aber meine Argumente besiegen es jedes mal: Es gibt keine "nur eine einzige
Zigarette". Die Sucht hat mit "nur einer einzigen Zigarette" begonnen.
Die erste Zigarette nach einer langen Zeit wird ekelhaft schmecken & das soll einen glauben machen, dass man "geheilt" ist. Irrtum: sobald Nikotin im Körper ist, wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis man die nächste raucht - und sich wieder an den "ekelhaften Geschmack"
gewöhnt hat.

Ich falle auf diesen Trick nicht wieder herein!

weitere Berichte

 
Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Kurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurse  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

  Rauchfrei.de Startseite
     alle Buch/CD-Tipps