-

 

Nichtraucherberichte - Aktion "Rauchfreie helfen Rauchern"

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

 Michael (22) "Zwei Tage rauchfrei"                                                                        mehr Berichte

Hallo Liebes Rauchfrei.de-Team,
ich werde jetzt 22 und rauche seitdem ich 16 bin etwa 15-20 Zigaretten pro Tag. An Wochenende dürfen es dann mal 2 Schachteln sein, wenn man Abends feiern geht.
Ich weiss noch ganz genau, wie ich damals angefangen habe. Es war auf eine Geburtstagsfete und ein Kollege von mir wollte eine Wette abschließen, dass ich auf keinen Fall eine Zigarette alleine aufrauche. Natürlich ist man in dem Alter so was von dumm und muss unbedingt angeben. Also habe ich eine gequalmt. Der Kollege ist dann nachgezogen und so kam es, dass wir an dem Abend zusammen zwei Schachteln weggeraucht haben.
Ich kann mich noch genau daran erinnern wie ich an dem Abend lästigen Fragen meiner Eltern aus dem Weg gegangen bin. "Komm mal näher, du riechst irgendwie komisch", "Hast du geraucht?"
Die nächsten zwei Jahre sollten aus gelegentlichem Rauchen bei Kollegen bestehen. Aber schnell wurden aus 3-4 Zigaretten pro Tag eine Schachtel und der Teufelskreis fing an.
Natürlich hat man in der ersten Zeit immer wieder Ausreden gefunden, warum die Klamotten so nach Qualm gestunken haben.
Na ja ich wurde 18 und dann war mir sowieso egal was meine Eltern dachten, zumal sie zu dem Zeitpunkt noch selber geraucht haben.
Und als ich dann 18 war fing meine "Raucherkarriere" richtig an. Während der Ausbildung und der Berufsschulzeit habe ich wie ein Schornstein gequalmt. Jede Pause, jede Autofahrt, nach jedem Essen ... eigentlich immer.
Anfang 20 hatte ich dann das erste Mal den Gedanken "Du muss weg von den Teilen"....war ja auch irgendwo klar, weil sie wurden ja auch immer teurer. Ich habe es dann 3 Monate ausgehalten. Zusammen mit Sport und eiserner Wille habe ich die Mistviecher besiegt. Dachte ich zumindest. Eine Geburtstagsfete im Sommer sollte mich vom Gegenteil überzeugen.
"Eine kann ich ja mal rauchen .... *hust* bahhh schmeckt die ekelig"
Na ja, man lässt es ja nicht gut sein und versucht eine zweite und eine dritte ... und die dritte schmeckt dann auch wieder. Und schon ist man wieder im Teufelskreis.
Vor 2 Tagen habe ich dann mal wieder endgültig die Schnauze voll von Qualm und Gestank und habe beschlossen wieder aufzuhören und nie wieder auch nur Testweise eine Zigarette anzurühren.
Zwei Tage sind vorbei und ich erwische mich immer wieder beim Fingernägelkauen beim Ausrasten bei Kleinigkeiten :-(.

Na ja ich hoffe ich habe bald die ersten schlimmen Tage überstanden.

Liebe Grüße Michael

mehr Berichte

 
Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.

Verzeichnis Raucherentwöhnung
Hier finden Sie schnell Angebote zur Raucherentwöhnung direkt in Ihrer Nähe. Nichtraucherkurse, Nichtraucherseminare, Akupunktur, Hypnose, Therapien und Angebote zur Raucherentwöhnung in ganz Deutschland.
Nichtraucher-Kurse suchen
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Nichtraucherkurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurs  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

    
   alle NR-Buch/CD-Tipps