-

 

Aktion Rauchfreie helfen: Nichtraucher-Berichte

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

  Markus (51) "Was mir geholfen hat, rauchfrei zu werden"                                      mehr Berichte

Hallo, ich bin der Markus (51) und ich habe am 31.03.1980 meine letzte Zigarette geraucht. Damals war mein 27. Geburtstag und ich war seit über 10 Jahren eingefleischter und starker Raucher. Heute bin ich richtig allergisch auf Rauch. Ich gebe gerne mal einige Tipps weiter, die mir vor 25 Jahren sehr geholfen haben.  

1)                  Etwa 1 Woche zum voraus ein Datum festsetzen (Tag X). Es muss nicht unbedingt der Silvester oder der Geburtstag sein !

2)                  In dieser Zeit BEWUSST rauchen. Auf einer Liste aufschreiben, weshalb man aufhören will. Man soll notieren, dass man den festen Willen hat, das Rauchen aufzugeben.

3)                  Ab dem Tage X leicht und gesund essen: Gemüse und Obst, Müesli, Vollkornbrot, Yoghurt und Quark, etc. aber wenig oder kein Fleisch, nichts Fettes, keine Schokolade, nicht zuviel Eier und Käse, keine Teigwaren, etc.

4)                  Ab dem Tage X leicht und gesund trinken: ungesüssten oder nur leicht gesüssten Kräutertee, Wasser, entrahmte Milch, aber keinen Alkohol, keine Limonade und keinen Kaffee. Fruchtsäfte am besten mit Wasser verdünnen.

5)                  WENIG ESSEN ! So hat man ständig ein bisschen Hunger, und dadurch tritt die Lust nach den Zigaretten in den Hintergrund. Man nimmt nicht zu.

6)                  VIEL TRINKEN ! Man eliminiert schneller die Schadstoffe aus seinem Körper. Das Trinken füllt den Magen und macht den Hunger zum Teil vergessen.

7)                  VIEL BEWEGUNG ! Flottes Marschieren im Wald oder in der freien Natur geht bei mir über alles. Ein Entwöhnungswilliger sollte sich eigentlich einen Hund zutun. Morgendliche Gymnastik wäre super.

8)                  Jedesmal, wenn man Lust auf das Rauchen verspürt, sollte man seine Liste (siehe oben, Punkt 2) wieder konsultieren.

9)                  Nach ca. 10 Tagen sind 90% der Entwöhnungsprobleme überstanden. Man muss aber wissen: 1 einzige Zigarette reicht, um bald wieder zur nächsten und zur übernächsten zu greifen …

Es würde mich sehr freuen, wenn ich mit diesen Tipps jemandem helfen könnte.

Gruss Markus

weitere Berichte

 
Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Kurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurse  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

  STARTSEITE Nichtraucher - Portal - Rauchfrei .de
   alle NR-Buch/CD-Tipps