Jasmin (35) „Rauchfrei seit 5 Jahren und es ist schön“

Ca. 14 Jahre geraucht, 1 Schachtel am Tag manchmal auch mehr. Seit 5 Jahren Rauchfrei.

Ich habe das Rauchen mit 15 begonnen , anfangs gelegentlich aber mit der Zeit wurde es mehr ca. 1 Schachtel am Tag. Zwischen 16 und 20 Jahren war ich überzeugte Raucherin und habe keinen Gedanken daran verschwend aufzuhören. Im laufe des älter werden.

Habe ich mir immer mehr Gedanken dazu gemacht, und habe Menschen beobachtet die Rauchen, dabei habe für festgestellt das rauchen nichts schönes ist, und habe mit 23 Jahren mit Hilfe „Endlich Nichtraucher“ Buch aufgehört zu qualmen.

Nach ca. 1 ½ Jahren rauchfrei hatte man dann Irgendwie das Gefühl man hat doch alles unter Kontrolle und man kann ja mal ab und zu Rauchen, es dauerte nicht lange und ich war wieder mittendrin in dieser Sucht. Die Zeit verging und ich konnte das Rauchen nicht einstellen es hat sich dieses mal schwieriger angefühlt aufzuhören, ich beneidete alle Nichtraucher weil sie Nichtrauchen , ich konnte es mir auch nicht vorstellen als ältere Frau zu Rauchen bzw. wenn man überhaupt damit älter werden kann, die Vorstellung doch irgendwann Krebs oder andere Erkrankungen die durch Rauchen erzeugt werden können sterben zu müssen, war unerträglich.

Bis kurz nach meinem 30 Geburtstag , da hatte ich mir noch eine Big Pack Kippen gekauft und mich geärgert das sie schon wieder Teurer geworden sind, und dann hat es irgendwie klick gemacht irgendwie war die Kraft da sich den Film „Endlich Nichtraucher“ anzuschauen. Ich hatte es irgendwann auf You Tube gefunden. Da ich das Buch schon gelesen hatte dachte ich mir ist mal was anderes.

Und nun bin ich 5 Jahre Rauchfrei und weiß das es dumm war überhaupt wieder damit angefangen zuhaben, aber nun wusste ich, den Fehler mach ich kein zweites mal. Im nachhinein war es auch nicht schwieriger wie beim ersten mal aufzuhören es war sogar sehr leicht das rauchen wieder einzustellen.