-

 

Aktion Rauchfreie helfen: Nichtraucher-Berichte

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

 Christin (21) "Ich wollte es meinem ungläubigen Freund beweisen"                       mehr Berichte

Ich heiße Christin und bin 21 Jahre alt. Ich rauche seit 4 Jahren etwa 14 Zigaretten am Tag.
Das Rauchen ermöglichte mir, dass ich Pausen machen kann, mich entspannen kann und nicht immer ans Essen denke.
In meiner Umgebung rauchen sehr viele Leute. Doch dann hörte ich davon, dass Bekannte aufhören mit dem Rauchen, weil es zu teuer und sinnlos ist. Diese Meldungen setzten mich sehr unter Druck, denn ich spürte, dass ich noch nicht so weit bin, aber mithalten wollte.
Vor einigen Tagen hatte ich eine starke Erkältung. Trotzdem setzte ich mich hin und rauchte nach dem Essen, weil es doch Routine ist. Es hat sehr stark gekratzt im Hals, aber ich musste diese Zigarette aufrauchen...
Am gleichen Abend überkam mich der Gedanke, ob ich nicht einfach diese Schmerzen als Grund nehme, mit dem Rauchen aufzuhören. In meiner Packung befanden sich noch 8 Zigaretten. Ich sagte meinem Freund, dass ich jetzt mit dem Rauchen aufhöre, doch er nahm mich nicht ernst. Dann wollte ich beweisen, wie ernst ich es meinte und habe diese 8 Zigaretten zerbrochen und in den Papierkorb geschmissen, den Aschenbecher ausgewaschen (eine kleine Glasschale) und sie mit Dekosteinen gefüllt. Der eigentliche Grund war wirklich, dass ich meinem Freund etwas beweisen möchte, woran er nicht glaubt. 
Nun bin ich 4 Tage rauchfrei und kämpfe mit mir. In Träumen greife ich immer wieder zu Zigaretten, gehe zum Automaten... Doch bis jetzt bin ich sehr tapfer gewesen und sehr stolz auf mich, was man von meinem Freund noch nicht sagen kann. Er hat wohl noch nicht bemerkt, dass ich das Rauchen aufgegeben habe....aber vielleicht merkt er es bald, weil die Wohnung so gut riecht...
Es geht mir eigentlich ganz gut als frischer Nichtraucher. Als Raucher hatte ich regelmäßig Kopfschmerzen, die bis jetzt nicht vorgekommen sind.
Ich denke nun einfach an das Geld, was ich in einer Woche spare, an das Ansehen der Leute, wenn ich im Cafe sitze und nicht rauche und an mich, wie sich mein Körper von Tag zu Tag erholt und regeneriert.
Ich benutze keine Hilfsmittel, eher Belohnungen für das Durchhalten, wie ein Besuch im Solarium, Frisör usw.

weitere Berichte

 
Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Kurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurse  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

  STARTSEITE Nichtraucher - Portal - Rauchfrei .de
   alle NR-Buch/CD-Tipps