-

Nichtraucherberichte - Aktion "Rauchfreie helfen Rauchern"

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

 Volker (47) "Habe es schließlich mit Tabletten geschafft"                                         mehr Berichte

Mein Name ist Volker, 47 Jahre, habe 33 Jahre stark geraucht und habe es endlich geschafft von diesem "Dreck" loszukommen.
Seit Jahren wollte ich schon vom Rauchen loskommen. Habe ALLES versucht Nasenspray, Pflaster und andere diverse Hilfsmittel bis hin zum "kalten Entzug". Selbst nach 30 Jahren mit ca. 20-25 Zigaretten pro Tag und Schmerzen in den Beinen (konnte noch höchstens 100 Meter ohne Schmerzen laufen) wurde weitergequalmt, bis mir der Arzt sagte eine Ader in der Leiste sei schon zu 90% verschlossen sei! Ich bekam daraufhin einen sog. Stant eingesetzt. Die Beschwerden waren weg aber er sagte mir auch, dass ich wenn ich weiterrauche damit rechnen muss, das ich in ca. 10-15 Jahren ein Bein amputiert bekomme.
Er riet mir zu Champix, das mir evtl. helfen könnte, das Rauchen einzustellen. Und siehe: ES HAT GEKLAPPT. Nunmehr bin ich seit 8 Wochen Nichtraucher und der glücklichste Mensch der Welt. Trotz einiger Nebenwirkungen (Schlafstörungen, Blähungen, Unwohlsein) immer noch besser als irgendwann die Beine zu verlieren, gehts mir heute blendend.
Ich habe nicht zugenommen, mein Selbstwertgefühl ist enorm angestiegen und ich fühlte mich schon nach kurzer Zeit gesundheitlich viel besser.Das Essen schmeckt besser, man riecht auch wieder viel intesniver die Haut ist von aschfahl wieder in "rosig" übergegangen. Da dieses Medikament die Rezeptoren im Gehirn blockieren die nach Nikotin verlangen, hat man überhaupt keinen Schmacht mehr.
Allerdings wer jetzt meint, ich nehme mal eben ein paar Pillen und bin dann Nichtraucher, der irrt!! Der Wille muss schon da sein, aufzuhören. Ich sage mal 60% Pillen und 40% Kopf. Auch bekommt man die Tabletten nicht mal "eben so" verschrieben. Eine vorherige Untersuchung ist erforderlich.
Ich bin jedenfalls glücklich, dass ich Nichtraucher bin und wenn doch mal ein Anflug von "Schmacht" kommen sollte, was so gut wie nie vorkommt, denkt einfach an was anderes oder an amputierte Beine oder Herzinfarkt und schon seid ihr drüber hinweg.
Ich denke nach 8 Wochen überhaupt nicht mehr an Zigaretten, obwohl ich nur noch die halbe Dosis nehme. Selbst andere Raucher tangieren mich nicht mehr, ich kann nur noch drüber lächeln und irgendwie tun sie mir leid!! 
In dem Sinne wünsche ich allen angehenden Nichtrauchern alles Gute fürs NEUE rauchfreie Leben. Volker

mehr Berichte

 
Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.

Verzeichnis Raucherentwöhnung
Hier finden Sie schnell Angebote zur Raucherentwöhnung direkt in Ihrer Nähe. Nichtraucherkurse, Nichtraucherseminare, Akupunktur, Hypnose, Therapien und Angebote zur Raucherentwöhnung in ganz Deutschland.
Nichtraucher-Kurse suchen
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Nichtraucherkurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurs  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

   NR-Buch & CD-Tipps