-

Nichtraucherberichte - Aktion "Rauchfreie helfen Rauchern"

Raucherentwöhnung-Hilfen NR-Kurs-Verzeichnis Buch&CD-Tipps Nikotinersatz Startseite

Rauchfrei.de befragt ehemalige Raucher zu ihren persönlichen Erfahrungen nach dem Aufhören und was sie Rauchern, die gerne aufhören möchten, raten können. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie rauchfrei sind und helfen wollen, dann teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinung mit via Email

Jochen (19) "Ich rauchte seitdem ich 9 Jahre alt war"

Hallo,
ich rauchte seitdem ich 9 Jahre alt war. Der Konsum hat sich natürlich durch die Jahre auf eine Schachtel am Tag gesteigert. Der Grund des Anfangens ist denke ich bei vielen gleich. Es ist die Coolness, jeder meint, dass er sich damit ein Gefallen tut. Wie würden wir heute sagen, "jung und naiv" das trifft darauf zu.
Bei vielen muss immer erst etwas passieren, bevor man aufhören möchte. Warum sollte man etwas rauszögern, was man auch gleich verhindern kann? Stellt euch die Frage mal selbst. Jeder hat seine Gründe aufzuhören. Meiner war, dass meine Beine auf Grund von Durchblutungsstörungen unterkühlt waren und das obwohl ich "nur" 10 Jahre rauchte. Zudem kam, dass ich oft ein Stechen und Drücken in meiner linken Brust hatte - sprich meine Herzseite. Ich war auch immer fester Überzeugung aufzuhören.... -dann wenn ich meinte das es an der Zeit dafür ist. Aber Leute, es ist immer Zeit dafür.
Vor 19 Tagen rauchte ich meine letzte Morgenzigarette, obwohl ich jetzt jedem schon im voraus empfehlen kann nach dem Aufstehen keine mehr zu rauchen. Den hat man erstmal eine geraucht, ist es umso schwieriger den kompletten Tag aufzuhören.

Also meine Tipps bzw. Ratschläge, die ich euch ans Herz legen möchte:
1.Kaugummis - ohne sie hätte ich es nicht geschafft
2. Ruhe - bleibt zu Hause, am besten für die nächsten 3 Tage der Entzugserscheinungen, die sehr stark ausfallen werden (aus dem Grund da euch keiner weder eine Zigarette anbieten noch du dir welche kaufen kannst) und
3. Bleibt stark. Das sagt man so leicht, ich weiß. Sagt nicht eine letzte Zigarette geht noch - es geht eben nicht, du wirst wieder zu rauchen anfangen.

Ihr werdet die nächsten 3 Tage nur an das Rauchen denken. Das bedeutet im Klartext einen starken Grund haben, warum man aufhört und Kaugummis in Massen! Die Wirkungen des Nikotins und wie schädlich Rauchen ist, brauche ich hier keinem erzählen, das weiß jeder Raucher selbst. Aber habt keine Angst vor den Folgen wenn ihr aufhört, es wird ein zweites Leben. Das sage ich euch... Nach den überstandenen 3 Tagen werdet ihr immer weniger an Zigaretten denken.
Aber:
 Denkt nicht, dass nachher keine Lust mehr auf Zigaretten habt. Es kommt immer mal wieder in den ungünstigsten Zeiten. Es hält meist 5-10 Minuten an, in denen du wieder stark sein musst, bis du die Zigaretten wieder vergessen hast.

So und jetzt wünsche ich euch kein Glück, sondern den Willen, dass ihr es könnt!

mehr Berichte

Alle Rauchfrei-Berichte sind persönliche Meinungsäusserungen, die uns von ehemaligen Rauchern zur Verfügung gestellt wurden, um durch Veröffentlichung ihrer individuellen Erfahrungen anderen Rauchern beim Aufhören zu helfen. Vielen Dank.
Rauchfrei.de macht sich die Meinungen nicht zu eigen. Berichte können bei Bedarf um Tippfehler bereinigt oder gekürzt worden sein.

Verzeichnis Raucherentwöhnung
Hier finden Sie schnell Angebote zur Raucherentwöhnung direkt in Ihrer Nähe. Nichtraucherkurse, Nichtraucherseminare, Akupunktur, Hypnose, Therapien und Angebote zur Raucherentwöhnung in ganz Deutschland.
Nichtraucher-Kurse suchen
 . Entwöhnungshilfen Entwöhnungsmethoden
 . Buch/CD-Tipps Nichtraucherkurse-Therapien suchen
 . Online-Nichtraucherkurs  
  Raucher benötigen oft Hilfe, um von der Nikotinsucht loszukommen
   Rauchfrei sind Sie ein Vorbild für andere Raucher und Kinder

Unterstützen Sie Rauchfrei.de   ©  Rauchfrei.de

   NR-Buch & CD-Tipps