Das Rauchen und die Risiken

Rauchen Risiken

Raucher – Risiko : Vorzeitiger Tod
Jeder Raucher begeht schleichenden Selbstmord. Die durchschnittliche Lebenserwartung sinkt um etwa 10 Jahre bei lebenslangen Rauchern.

Rauchen aufhören : Gesundheitsverbesserung
Als Nichtraucher beginnt der Körper zu verzeihen, sobald Sie ihre letzte Zigarette geraucht haben. Je früher Sie zu rauchen aufhören.

Rauchen – Schadstoffe im Tabakrauch
Raucher inhalieren durch den Tabakrauch über 3000 nachgewiesene Chemikalien. Durch Rauchen werden 40 Krebs erzeugende Stoffe.

Rauchen und Lebenserwartung
Raucher verkürzen ihre Lebenserwartung durchschnittlich um etwa 10 Jahre und je früher man Nichtraucher wird, desto besser für Ihren Körper.

Vorzeitiger Tod durch Rauchen

Etwa 110.000 bis 140.000 von jährlich etwa 850.000 Toten in Deutschland werden dem Rauchen zugeschrieben. Bei nahezu jedem zweiten Verstorbenen wurde der Tod durch eine Erkrankung des Herz-Kreislauf- Systems ausgelöst. Rauchen soll dabei für etwa 25 % der Toten verantwortlich sein.

Ein Viertel der Verstorbenen erlag einem bösartigen Krebsleiden. Die grösste Bedeutung bei Männern hatte Lungenkrebs mit 28.600 Verstorbenen. Rauchen alleine wird für rund 25 % aller Todesfälle durch Krebs verantwortlich gemacht – bei Lungenkrebs 90%.

Die Schätzungen für vorzeitigen Tod durch Passivrauchen gehen weit auseinander und liegen für Deutschland zwischen 500 bis 3.500 pro Jahr. Raucher verkürzen ihre Lebenserwartung um bis zu 10 Jahre – leben also rund 10 Prozent kürzer als Nichtraucher. (Lebenserwartung von Rauchern)

Gesundheitsschäden vom Rauchen

Rauchen ist die häufigste individuell vermeidbare Ursache für vorzeitiges Auftreten von Krankheiten, Invalidität und Tod. Rauchen verursacht oder beschleunigt folgende Erkrankungen:

  • Krebserkrankungen: Lunge, Kehlkopf, Blase, Nieren u.a.
  • Herzinfarkt
  • Raucherbein (periphere Durchblutungsst�rungen)
  • Schlaganfall
  • Chronische Bronchitis
  • Emphysem (Lungenblähung)
  • Asthma und Entzündungen der Atemwege
  • Osteoporose beschleunigt
  • Sehschadenrisiko ist erhöht
  • Magen- und Darmgeschwüre
  • Allgemein erhöhte Krankheitsanfälligkeit

Chronische Schädigungen durch Rauchen

  • AUGE: Schädigung der Netzhaut
  • BLUTGEFÄSSE: Gefässerkrankungen, Arteriosklerose
  • HERZ und GEFÄSS-SYSTEM: Arteriosklerotische Veränderungen, koronare Herzkrankheit
  • LUNGE: Chronisch obstruktive Bronchitis, Karzinome
  • MAGEN/DARM: gesteig.Magensaftsekretion, Magen-Zwölffingerdarmgeschwüre
  • HAUT: vorzeitige Alterung
  • KEHLKOPF, MUNDHÖHLE: Karzinome
  • SPEISERÖHRE: Reflux
  • MÄNNLICHE und WEIBLICHE KEIMZELLEN: erhöhte Missbildungsrate