Nikotinpflaster

Nikotinpflaster

Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis, Nikotinlutschtabletten und auch Nikotin-Inhalierer zum Nikotinersatz gibt es rezeptfrei in fast jeder Apotheke. Wir zeigen dir, was drin ist.

Die Wirkung von Nikotinpflaster

Nikotinhaltige Präparate wie Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis etc. ersetzen beim frischen Nichtraucher für eine begrenzte Zeit den Suchtstoff Nikotin, den der Körper durch jahrelanges Rauchen gewöhnt war.

Durch dosierten Nikotinersatz werden niedrigere Nikotinspitzen als durch Rauchen erreicht und die „Anflutung“ erfolgt langsamer, so dass der sogenannte „Kick“ ausbleibt.

Ziel der Nikotinersatztherapie ist es, mögliche Entzugserscheinungen nach dem Rauchstopp zu mildern oder zu vermeiden und plötzliches heftiges Verlangen („Nikotinhunger“ oder „Craving“) nach einer Zigarette zu dämpfen oder ganz zu beseitigen. Es soll ein Rückfall zum Rauchen verhindert werden.

Die Dosierung von Nikotinpflaster

Die Nikotin-Dosierung richtet sich nach der Anzahl der konsumierten Zigaretten und wird schrittweise verringert, um den Körper letztendlich vom Nikotin zu entwöhnen..
Durch die stufenweise Reduktion des Nikotins kommt es zu weniger Rückfällen. Die besten Ergebnisse werden in Kombination mit verhaltentherapeutischen Nichtraucherkursen erzielt, da dort zusätzlich das häufig tief eingeprägte Raucherverhalten „verlernt“ wird.

Nikotinentwöhnung mit E-Zigaretten

Der Ausstieg nach langen Raucherjahren ist schwer und die Rückfallquote ist hoch, auch mit Nikotinpflastern, da der gewohnheitsmäßige Griff zum Glimmstengel vermisst wird. E-Zigaretten können bei der Entwöhnung hilfreich sein, denn sie bieten ein Ähnliches haptisches Erlebnis und der Nikotinanteil kann auch hier schrittweise gesenkt werden. In E-Zigaretten wird kein Tabak verbrannt, sondern Flüssigkeiten, sog. Liquids, werden verdampft.

Dadurch ist die Schadstoffkonzentration um ca. 90 Prozent geringer. Das Dampfen einer E-Zigarette also deutlich weniger schädlich als das herkömmliche Tabakrauchen von Zigaretten.

Die Nikotindosierung darf 20 mg/ml nicht überschreiten. Diese Grenze wird meist deutlich unterschritten und kann durch die Mischung mit anderen Aromen langsam auf Null gesenkt werden. Die Alternativen zur Zigarette gibt es ebenso im Zigaretten Shop online, wie Informationen über Aromen und Liquids. In Großbritannien, wo der staatliche Gesundheitsdienst aktiv die E-Zigarette zum Abgewöhnen von der klassischen Zigarette propagiert, gibt es, bezogen auf die Gesamtbevölkerung, nur noch gut halb so viele Raucher wie in Deutschland.