Nikotinentwöhnung mittels dosiertem Nikotinersatz

Nikotinentwöhnung mittels dosiertem Nikotinersatz

Nikotinersatz (Nikotinsubstitution) dient der Entwöhnung vom Suchtstoff Nikotin. Durch dosierte Zuführung von Nikotin werden Entzugssymptome gemildert bis aufgehoben und der Raucher bei seiner Entwöhnungstherapie unterstützt. Diese Nikotinpräparate machen nicht süchtig, da sie im Gegensatz zur Zigarette keinen plötzlichen Nikotinanstieg im Körper („Flush“) hervorrufen, sondern einen konstanten Nikotinspiegel bewirken.

Wirkung

  • Dem Körper wird über das Ersatzpräparat dosiert Nikotin zugeführt
  • Dauerhaft niedriger ausreichender Nikotinspiegel ohne Zigaretten (und deren Schadstoffe)
  • Das Rauchverlangen soll damit unter Kontrolle gehalten werden

Ziel

  • Milderung bzw. Aufhebung anfänglicher Entzugssymptome
  • Unterstützung von Nikotinentwöhnungstherapien
  • Vermeidung eines Rückfalls durch dosierten Nikotinersatz

Beratung

  • Beratung durch eine/n ApothekerIn oder Arzt ist zu empfehlen
  • Beipackzettel ist genau zu lesen und zu beachten
  • Das Rauchen ist sofort einzustellen
  • Nikotinüberdosierung (-vergiftung) vermeiden

Eignung

  • Beste Erfolge in Kombination mit verhaltenstheoretischen Nichtraucherkursen
  • Geeignet bei sofortigem Rauchstopp z.B. Schlusspunktmethode
  • Ohne Rauchstopp ist von einer Anwendung abzuraten (bei Reduktion)

Verbote

  • Anwendungsverbote sind im Beipackzettel aufgeführt
  • Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
  • Verbot immer für Kinder

Formen

Nikotin-Pflaster
Nikotin-Kaugummis
Nikotin-Lutschtabletten
Nikotin-Inhaler 

Bei allen Präparaten zur Nikotinentwöhnung handelt es sich um Arzneimittel, deswegen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.